Header Schlafsystem Mann 2820x1600px

Rückenschmerzen im Alltag

Der Rücken muss jeden Tag viel aushalten.

Falsches Sitzen, falsches Liegen oder auch Übergewicht – täglich muss unser Rücken verschiedenste zusätzliche Belastungen auf sich nehmen. Dabei können sich über Jahre Schädigungen aufbauen und zu Problemen und Schmerzen im Alter führen. Andere Beschwerden wiederum können schon früh und akut auftreten. Ausserdem begünstigen verschiedene Krankheiten, wie beispielsweise ein Bandscheibenvorfall, Beschwerden im Rücken und Schmerzen im Kreuz.

Rückenschmerzen am Morgen

Arten von Rückenbeschwerden

Rückenschmerzen beim Aufstehen oder in der Nacht sind keine Seltenheit.

Was hilft gegen Rückenschmerzen?

Regelmässige Bewegung und Sport stärken den Rücken.

Neben regelmässigem gelenkschonendem Sport, wie beispielsweise Schwimmen, sind weitere Faktoren für die Rückengesundheit entscheidend. Zum Beispiel richtiges Sitzen und eine auf die individuellen Bedürfnisse angepasste Matratze für eine gesunde Körperlage. Damit entlasten Sie den Rücken zusätzlich und beugen Beschwerden vor.

Sport gegen Rückenschmerzen

Sport und Bewegung sind Helfer für einen gesunden und starken Rücken.

Die beste Matratze gegen Rückenschmerzen

Eine gute Matratze sorgt für Entspannung und Komfort beim Liegen und ermöglicht so einen tiefen Schlaf.

Ein tiefer Schlaf ist essentiel für die optimale Erholung Ihres Rückens. Die beste Matratze gegen Rückenschmerzen ist individuell. Generell gilt: Eine gute Matratze unterstützt Ihre Wirbelsäule so, dass sie sich bewegen und gleichzeitig ihre gebogene Form beibehalten kann. So erholen sich auch die Bandscheiben. Es ist wichtig, dass der Körper beim Liegen und Schlafen auf der ganzen Länge spannungsfrei und ohne Druckpunkte gestützt wird.

Eine gute Matratze sorgt zudem für ein gesundes Schlafklima, indem sie die Wärme und die Feuchtigkeit reguliert. Abgegebene Feuchtigkeit muss schnell aufgenommen und verarbeitet werden, denn ein feuchtes Klima kann zu unruhigem Schlaf führen.

optimale Schlafposition für den Rücken

Die optimale Schlafposition

Nicht im "Sitzen" schlafen.

Rücken-, Bauch- oder Seitenschläfer

Auf die natürliche S-Form der Wirbelsäule kommt es an.

Ob Rücken-, Bauch oder Seitenschläfer: Die Wirbelsäule muss bis zur Nackenmuskulatur von der Seite aus gesehen in einer geraden Linie verlaufen. Um auch im Nacken keine unangenehmen Verspannungen und Schmerzen zu erleiden, sollten Sie bei der Wahl der Matratze auf die Schulter-Komfortzone achten. Auch die Materialbeschaffenheit ist wichtig: Hochwertige Materialien wie Naturlatex und Schafschurwolle, sorgen für eine zusätzliche Entspannung während der Nacht.

Riposa OPERA Wolle

Hochwertige Materialien

Swisswool sorgt für ein optimales Bettklima und für einen guten Schlaf in der Nacht.

Häufige Fragen

Das lässt sich nicht pauschal sagen, denn jeder Rücken hat individuelle Bedürfnisse und Voraussetzungen. Wichtig ist, dass die Matratze zu Ihrem Körper passt, Sie an den richtigen Stellen einsinken und gleichzeitig auch gut gestützt werden.

Jeder Mensch hat einen individuellen Körperbau. Deshalb sollte auch der Härtegrad der Matratze genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein.

Prüfen Sie die Festigkeit Ihrer Matratze. Allenfalls sinken an bestimmten Punkten zu fest oder zu wenig ein. Zudem kann es auch sein, dass Ihr Kissen nicht zu Ihrer Matratze passt.

Im Gegenteil: Der Härtegrad einer Matratze ist sogar sehr wichtig. Je nach Körperform eignet sich eine festere oder softere Matratze.

Ja, denn nur wenn die Matratze und der Lattenrost aufeinander abgestimmt sind, funktioniert das Schlafsystem optimal.

Wir empfehlen, eine Matratze nach acht bis zehn Jahren zu ersetzen. Auch aus hygienischen Gründen, denn pro Nacht verliert der Mensch ca. 1 Liter an Flüssigkeit. Über die Jahre sammelt sich so einiges in der Matratze an.

Mit wissenschaftlicher hilfe zur passenden Matratze

Bei Swiss Sleep Science im riposa Diagnostic Hub in Zürich werden der Rücken und die ergonomisch richtige Körperlagerung im Liegen und im Schlaf mit den neuesten Mess-Geräten der Biomechanik wissenschaftlich analysiert und ausgewertet. Eine persönliche Sleep-ID fasst die Resultate zusammen.

Diese Sleep-ID ist in der anschliessenden Beratung durch erfahrenen Spezialisten die Grundlage für die Wahl Ihres individuell optimalen Schlafsystems.

Jetzt Termin für die Rücken und Liegeanalyse vereinbaren.

Wendy komprimiert 2

Weitere Informationen

Die beste Matratze bei Rückenschmerzen finden Sie mit einer persönlichen riposa Fachberatung. Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin im riposa Showroom oder beim Fachhändler in Ihrer Nähe.